Als im Sommer 2000 die Umbauarbeiten, des seit 1647 im Familienbesitz befindlichen Betriebes, starteten, konnte sich noch keiner der damaligen Gäste vorstellen, welche Entwicklung der "neue KÖRBER" als "KÖRBER’S HEURIGER" nehmen würde.

Der Junggastronom und Winzer Alexander Körber überrascht die Szene mit eiserner Konsequenz zum Qualitätsbewusstsein und kann sich schon nach kürzester Zeit über Auszeichnungen von regionalen und überregionalen Kritikern freuen.
                    
Aufsehen erregte nicht zuletzt die nicht gerade klassische Heurigenküche, die an Vielfältigkeit und Qualität keine Wünsche offen lässt. Man kann mit gutem Gewissen sagen das neue Konzept des jungen Betriebes hat sich bewährt und ist für die gesamte Region eine willkommene Bereicherung.